Das Stadtmuseum Abensberg freut sich, zu den Veranstaltungen aus der Reihe „Wie’s früher war…“ alle Interessierten einladen zu dürfen! Bei Kaffee und Kuchen erwarten Sie interessante Vorträge zu den unterschiedlichsten Themen: Garantiert ist für jeden etwas dabei. Alle Veranstaltungen finden im Foyer des Herzogskastens statt. Der Eintritt ist frei!

Unsere nächsten Termine sind:

 

Sa., 09.05.2020, 13:00 Uhr

Ausflug – Oberpfälzer Freilandmuseum

Ein idyllischer Kleinod, der zu einem Besuch in den Frühjahrs- und Sommermonaten geradezu einlädt. Zu einem solchen möchte das Stadt-    museum Abensberg Sie mitnehmen: seien Sie  dabei und lernen  ein vollkommen anderes Museum kennen.

Abfahrt mit dem Bus ist um 13:00Uhr am Herzogskasten. In Neusath-Perschen hat der Museumsleiter Programm und Verpflegung vorbereitet. Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach Anmeldung bis 20. April möglich! Anmeldung im Herzogskasten, per Telefon (09443/9103-59) oder Email(museum@abensberg.de) Es fällt ein kleiner Unkostenbeitrag an, der sich nach der Anzahl der Teilnehmer richtet.

So., 12.07.2020, 14:30 Uhr

Elfriede Beck: Erinnerungen

Geschichten erzählen können viele – Bücher schreiben nur die wenigsten! Die Abensbergerin Elfriede Beck beherrscht beides und lässt uns   daran teilhaben! Es wird um Menschen, Ereignisse und Orte aus ihrem und sicherlich auch Ihrem  Leben gehen. Ein Thema, zu dem wirklich jeder etwas zu sagen hat und dazu auch sehr herzlich eingeladen ist!

Sa, 12.09.2020, 14:30

Partnerstädte

Seit 1986 existiert die erste von Abensbergs  Städtepartnerschaften: mit der griechischen Stadt Parga. 1999 kam mit dem norditalienischen Lonigo ein weiterer Partner hinzu – doch das ist für unsere eingefleischten Besucher ja nichts Neues. Verhältnismäßig neu dagegen ist die Partnerschaft mit St. Gilles (Frankreich): 2016  wurde aus einer jahrelangen Freundschaft    ebenfalls eine offizielle Partnerschaft.

Wie es zu diesen Partnerschaften kam und welche persönlichen Geschichten hinter den Besuchen und Freundschaften stecken, das weiß sicherlich niemand besser und anschaulicher zu erzählen als Peter Hübl. Als Referent für Städtepartnerschaften begleitet er die Fahrten und    Besuche seit Jahren und fungiert mit seinen Sprachkenntnissen des Öfteren als Dolmetscher.

Sa., 14.11.2020, 14:30 Uhr

20 Jahre Krippen- und Kapellenverein St. Ägidius

Der Krippen- und Kapellenverein St. Ägidius ist seit 20 Jahren fester Bestandteil des Abensberger Advents: in zahlreichen Ausstellungen wurden Krippen unterschiedlicher Machart und Gestaltung unter immer wechselnden thematischen Schwerpunkten präsentiert. Doch nicht nur während dieser Zeit ist der Verein aktiv: das ganze Jahr über beschäftigen sich die Krippenfreunde mit ihren Ausstellungsstücken und fertigen beeindruckende Kunstwerke, die jeder gerne unter dem Tannenbaum stehen hätte.