Ob im Museum oder darum herum…

…wir haben das passende Programm für den Besuche Ihrer Schulklasse im Stadtmuseum Abensberg. Oder kommt das Museuem zu Ihnen an die Schule? 

 

Römische Geschichte/Antike

A.) Ein Tag im Leben eines Legionärs

Wie sah der Berufsalltag eines römischen Legionärs aus? Wie schützt man sich mit einem Scutum? Warum war das Schwert des Legionärs so kurz? In diesem Workshop treffen die Kinder einen „waschechten“ Legionär im Stadtmuseum Abensberg und können ihm alle Fragen rund um das Leben der Legionäre im alten Rom stellen.

Geeignet für Schülerinnen und Schüler der 3./4. Jahrgangsstufe.
Maximale Teilnehmerzahl: 30
Dauer: 1,5h
Kosten: 70€

B.) Projekttag Abusina – Workshop im Stadtmuseum Abensberg und interaktive Führung durch das Römerkastell Abusina-Eining

Zusätzlich zum Workshop „Ein Leben im Tag eines Legionärs“ im Stadtmuseum Abensberg erhalten die Kinder eine interaktive Führung durch das Römerkastell Abusina.

Geeignet für Schulkinder alle Alterstufen.
Maximale Teilnehmerzahl: 30
Dauer: 4h
Kosten: 150€

 

Mittelalter

Projekttag Mittelalter

Ihre Klasse kann den ganzen Tag im Stadtmuseum Abensberg verbringen. Zur Auswahl stehen folgende Module:

A.) Wir entdecken das mittelalterliche Abensberg

Die Stadt Abensberg ist ein mittelalterliches Kleinod. Im Rahmen einer Begehung erforschen wir die mittelalterliche Stammburg der Herren von Abensberg, die Stadtmauer, das mittelalterliche Rathaus und das ehemalige Karmelitenkloster. Im Anschluss reflektieren wir unsere Ergebnisse anhand des Stadtmodells im Museum.

Geigenet für Jahrgangsstufe 1 – 7
Maximale Teilnehmerzahl: 30
Dauer: 1,5 bis 2h
Kosten: 40€

B.) Workshops „Leben im Mittelalter“

Im Museum können wir uns verschiedene Themen aus dem mittelalterlichen Leben genauer ansehen. Zur Auswahl stehen folgende Themen:

Spindel und Webstuhl: Kleidung im Mittelalter
Heute back‘ ich, morgen brauh‘ ich…: Kochen im Mittelalter
Lehrjahre sind keine Herrenjahre: Zünfte in Abensberg
Stein auf Stein: Wir bauen uns eine Stadt!

Geigenet für Jahrgangsstufe 1 – 7
Maximale Teilnehmerzahl: 30
Dauer: 1,5 bis 2h
Kosten: 90€

 

Neuzeit und Zeitgeschichte:

A.) 1809 – Napoleon in Bayern

Napoleon Bonaparte hat in Abensberg seine Spuren hinterlassen. Am 19. und 20. April führte er eine Koalition aus Bayern, Franzosen und Württembergern in die Schlacht von Abensberg. Wir entdecken die Spuren dieser Schlacht in und um die Stadt Abensberg und im Museum.

Geigenet für Jahrgangsstufe 7 – 10
Maximale Teilnehmerzahl: 30
Dauer: 1,5 bis 2h
Kosten: 40€

B.) Der große Weltenbrand 1914 – 1918

Der 1. Weltkrieg ist die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts. Anhand von originalen Fundstücken aus dem Museumsdepot versetzen wir uns in die Welt von vor 100 Jahren. Wir untersuchen zusammen Waffen, Trench-Art, Veteranen-Andenken und interpretieren diese Sachzeugen. Zusätzlich stehen uns Abensberger Quellen zur Verfügung, welche uns von der Kriegsbegeisterung und den Gefallenen erzählen.

Geigenet für Jahrgangsstufe 9 – 13
Maximale Teilnehmerzahl: 30
Dauer: 1,5 bis 2h
Kosten: 40€

C.) Projekt Zeitzeugenbefragung Kindheit im Dritten Reich

Geschichte(n) und Erinnerungen aus 1. Hand! Wir befragen gemeinsam Menschen, die den 2. Weltkrieg noch erlebt haben. Unsere Zeitzeugen erzählen von Tieffliegerangriffen auf dem Schulweg, Lehrerinnen, die stramme Anhängerinnen des Nationalsozialismus waren, den Todesmärschen von Flossenbürg nach Dachau und dem Einmarsch der Amerikaner in Abensberg.

Geigenet für Jahrgangsstufe 9 – 13
Maximale Teilnehmerzahl: 60
Dauer: 2 – 3h
Kosten: 90€

 

Alle Veranstaltungen des Stadtmuseums Abensberg können zu Ihrem Wunschtermin gebucht werden.

Information und Buchung:
Herzogskasten Stadtmuseum Abensberg
Dollingerstr. 18, 93326 Abensberg
Tel: 09443 / 9103-59
Email: museum@abensberg.de